Freiwillige Feuerwehr Dresden - Weißig

Retten   -   Helfen   -   Bergen   -   Schützen

Rettungskarte

Eine Rettungskarte ist ein optimiertes Hilfsmittel für Feuerwehren, damit eine zu rettende Person so zügig wie möglich aus einem verunfallten Fahrzeug befreit werden kann. Relevante Bauteile wie Verstärkung der Karosserie, Airbags, Gurtstraffer, Kraftstofftank, Anordnung der Batterien oder auch Hinweise zur elektrischen Verkabelung sind in einer Fahrzeugskizze dargestellt.  Die Rettungskarte unterstützt somit die Feuerwehr dabei, schnell und sicher die optimalen Angriffspunkte für Rettungsgeräte zu erkennen. Um Sprachproblemen vorzubeugen, sind viele Angaben mittels Symbolen und Skizzen in diesem Leitfaden angegeben.

Es geht um Zeit, jeder Handgriff muss sitzen, bei immer mehr Modellen mit Hybridtechnologie müssen die zusätzlichen Batterien sowie die im Fahrzeug verlaufenden Stromleitungen (650 V Hochspannung) bekannt sein und berücksichtigt werden. Problematisch, alle Autohersteller entwickeln eine Vielzahl von Modellen, jeweils mit eigenen spezifischen Konstruktionsdetails und Ausstattungen. Dadurch wird die Rettung für die Feuerwehren zu einem Problem. Sie benötigen wichtige Informationen über die Fahrzeugbeschaffenheit, um zügig voranzukommen ohne dabei die Insassen und auch sich selbst zu gefährden. Der Vorteil ist die Rettungskarte, hierbei handelt es sich um ein farbiges DIN A4 Blatt welches am Fahrzeug für Klarheit sorgen kann.  Ein sich als gut erwiesener Ort für die Rettungskarte ist die Sonnenblende des Fahrers. Eine Rettungskarte können Sie über Ihren Automobilhändler oder im Internet für Ihr Fahrzeug kostenlos beziehen.

Statistik

Heute 44

Gestern 53

Woche 214

Monat 659

Insgesamt 63408

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online