Freiwillige Feuerwehr Dresden - Weißig

Retten   -   Helfen   -   Bergen   -   Schützen

Rettungsgasse

Auf Autobahnen und mehrspurigen Schnellstraßen ist es erforderlich, im Falle eines Rückstaus eine Rettungsgasse für anrückende Hilfskräfte freizuhalten. Jeder Fahrzeugführer sollte dies wissen und im Ereignisfall auch umsetzen. Bei einer zweispurigen Straße ist die Gasse für Rettungsmittel in der Mitte zu bilden. Bei dreispurigen Straßen muss die Rettungsgasse zwischen der mittleren und der linken Fahrspur gebildet werden, der Grund ist ganz einfach, LKW`s können nicht so „flexibel“ reagieren. Unabhängig vom Standstreifen, der kann genauso blockiert sein durch defekte Fahrzeuge! Eine Rettungsgasse ist vom Anfang des Staus bis zur Auflösung aufrecht zu erhalten, nach den ersten Kräften kommt mit großer Sicherheit auch noch weitere Hilfe. Selbst der Abschleppdienst muss die Rettungsgasse nutzen können, sonst wird unter Umständen die Fahrbahn erst viel später wieder freigegeben werden können.  Auch empfiehlt es sich, im / am Fahrzeug zu bleiben, laufen Sie oder gar Kinder unter keinen Umständen einfach so auf Schnellstraßen oder Autobahnen rum.

   

Bilder: Wikipedia

Statistik

Heute 0

Gestern 28

Woche 124

Monat 748

Insgesamt 61432

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online