Freiwillige Feuerwehr Dresden - Weißig

Retten   -   Helfen   -   Bergen   -   Schützen

Feuerlöscher

- Feuerlöscher sind tragbare betriebsfertige Löschgeräte, sie stoßen ihren Löschmittelinhalt durch gespeicherten oder bei Inbetriebnahme erzeugten Druck selbstständig aus.

- Sie sind an leicht zugänglichen und gut sichtbaren Stellen anzubringen, der Zugang muss jederzeit gewährleistet sein.

- Der Zweck der Feuerlöscher ist eine wirksame Bekämpfung von Entstehungsbränden, auch wenn sie von Personen ohne besondere Ausbildung bedient werden.

- Eingeteilt werden Feuerlöscher nach ihrer Funktionsart, Bauart, nach Löschmittel, Füllmenge und Treibgas. Auch ist die Löschergröße und die Zuordnung zu den Brandklassen entscheidend.

- Als Löschmittel gibt es bei Feuerlöschern Wasser (W), Schaum (S), BC – Pulver (P), ABC – Pulver (PG), Kohlendioxid (K) und D – Pulver (PM).

Bezeichnungen:

-W 10 L-30  

>>> Wasserlöscher, 10l Inhalt, Luft oder andere Gase (in Löschmittelbehälter unter Gas), frostsicher bis -30°C <<<

 - PG 6H

 >>> Glutbrandpulver, 6kg Inhalt, Druckgas aus eigenem Treibgasbehälter <<<

 - K 6

>>> Kohlendioxid, 6 kg Inhalt <<<

 Taktische Regeln:

Brand in Windrichtung angreifen

Flächenbrände von vorn beginnend ablöschen

Tropf- und Fließbrände von oben nach unten ablöschen

Wandbrände von unten nach oben ablöschen

Ausreichend Feuerlöscher gleichzeitig einsetzen, nicht nacheinander

Rückzug beachten

Nach Gebrauch nicht wieder an Halterung hängen sondern neu füllen und prüfen lassen.

 

Die richtige Anwendung eines Feuerlöschers!

 

 

 

 

 

Statistik

Heute 10

Gestern 37

Woche 10

Monat 636

Insgesamt 73380

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online